News

Kooperation: neues Ultraschall-Entgratsystem

Im Rahmen eines Förderprojekts der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) haben die Weber Ultrasonics AG, die LPW Reinigungssysteme GmbH, die HEMO GmbH sowie das Fraunhofer IPA in Kooperation auf der Grundlage eines bestehenden Patents zum Ultraschall-Entgraten ein serienreifes System entwickelt.

Der Prototyp steht im neuen Test- und Dienstleistungszentrum von LPW in Riederich Interessenten und Kunden für Versuche oder auch für die Entgratung von Kleinserien zur Verfügung. Das Entgraten mit Ultraschall bietet sich für jegliche Bearbeitungsgrate an, die bei der Herstellung von Werkstücken aus Nichteisenmetallen wie Aluminium- und Zinkdruckguss, Kunststoffen und auch Edelstahlblechen entstehen. Bei anderen Werkstoffen sind ebenfalls gute Ergebnisse bei Flitter- und Schleifgraten erzielbar. Die maximale Bohrlochtiefe beträgt derzeit 60 mm.

<< Zur vorigen Seite

Schnellanfrage


(erster Buchstabe im Feld 'Name')

Pressekontakt

Text-, Bild- oder sonstige Anfragen richten Sie bitte an

Claudia Stehlig
LPW Reinigungssysteme GmbH
+49 (0)7123 3804-17
claudia.stehlig@lpw-reinigungssysteme.de