Betriebskosten

Bei der Anschaffung einer neuen Reinigungsanlage geben oft die Investitionskosten den Ausschlag, zum Beispiel bei der Wahl der Verfahrenstechnik oder der Ausstattung. Folgekosten müssen jedoch ebenfalls berücksichtigt werden.

Ressourceneffizienz als Teil der Life Cycle Kostenbetrachtung

Energieaufwand für die Verdampfung von offenen Bädern

Je m² Badoberfläche in Abhängigkeit von der Temperatur

Bei 80 °C beträgt die durchschnittliche Heizleistung ca. 8 kW. Davon sind allein ca. 60 % bedingt durch die reinen Verdampfungsverluste. Der Rest wird somit durch den Energiebedarf der zu behandelnden Werkstücke sowie der allgemeinen Wärmeverluste beeinflusst.

Wasserverlust von offenen Bädern

Je m² Badoberfläche in Abhängigkeit von der Temperatur

Bei offenen Badanlagen wird zudem der Wasserverlust erheblich von der Temperatur und der notwendigen Absaugleistung beeinflusst.

Anlagensysteme im Energieeffizienzvergleich

Die Auswahl des Anlagentyps entscheidet im Wesentlichen die Betriebskosten unter dem Aspekt der Energieeffizienz.

Vergleich des Energieverbrauchs

Ohne Berücksichtigung der Effekte durch Neuansatz eines Reinigungsbades, zeigt sich die wässrige Einkammeranlage als das effizientere System mit den größten Effizienz­steigerungs­möglichkeiten. Als Doppel­kammeranlage verstärkt sich dieser Effekt durch die Verteilung der Grundlast auf einen höheren Durchsatz.

  Einkammeranlage Kohlenwasserstoff Einkammeranlage wässrig Doppelkammeranlage wässrig Reihentauchanlage wässrig
Leistungsaufnahme
Volllastbetrieb (kW)
33,5 27,5 45,0 91,0
Max. Durchsatz (Chargen/h) 5(Taktzeit 12 min) 5(Taktzeit 12 min) 9(Taktzeit 6,5 min) 13,3(Taktzeit 4,5 min)
Energiebedarf (kWh/Charge) 6,7 5,5 5,0 6,8

Ein Beispiel zur Energieeinsparung

Spezielle Fachbeiträge zur weiteren Information:

Schnellanfrage

Modulare Bauteilreinigung

Lernen Sie die Möglichkeiten des Modularbaukastens der Baureihe PowerJet kennen auf unserer Seite www.modulare-bauteilreinigung.de